Berichte und Neues

Der vollständige Bericht ist jeweils über einen Link zu finden. (einfach die blaue Textzeile anklicken)

28. Nov. 2022

Kolping-Gedenktag zum 40jährigen Jubiläum der KF Hövelriege

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der KF Hövelriege eröffnete Werner Brüggemeier zum letzten Mal in seiner Funktion als Vorsitzender den Kolping-Gedenktag, der schon mal mit Blick auf die zum 1. Januar 2023 anstehende Fusion mit der KF Hövelhof gemeinsam gestaltet wurde. Angesichts der zukunftsweisenden Pläne verband Werner die beiden an der Wand stehenden Banner symbolisch mit einem Kolping-Schal.

Der Morgen startete mit einem Wortgottesdienst, gestaltet von Petra Moos, Birgit Sievers, Ursula Polldavid und Florian Rodehutscord. Renate Lappe und Reinhard Frühling übernahmen die musikalische Begleitung.

Anschließend wurde ein von fleißigen Händen der Hövelrieger vorbereitetes Frühstücks Buffett aufgebaut, das seinesgleichen sucht. Nach kurzen Grußworten von Maria Halsband als Patin vom Bezirksverband und Wilfried Lappe vom Leitungsteam Hövelhof, stellte Lorenz Moos das neue Projekt der Albanienhilfe vor. Neben den bekannten Lebensmittelpaketen und Kleinkrediten, soll dort unter der Leitung von Sr. Christina eine ambulante Pflege aufgebaut werden.

Natürlich darf zu einem Jubiläum auch der Rückblick auf die vergangenen Jahre nicht fehlen, den Werner Brüggemeier in seiner gewohnt launigen Art vorstellte. Mit einem Augenzwinkern berichtete er von seinem „Versuch“, einen Film zum 25-jährigen Jubiläum zusammenschneiden zu wollen, in dem er von der CD immer ein paar Stücke abgeschnitten habe, bis ihn seine Enkelin in die Geheimnisse der Fähigkeiten eines Computers eingeweiht habe. Wer ihn kennt, weiß, wie diese Anekdote zu verstehen ist!

Monika Grundke, Renate Lappe, Maria Halsband, Werner Brüggemeier und Wilfried Lappe vor den beiden Bannern der Kolpingsfamilie, die in Zukunft noch enger zusammenrücken

27. Nov. 2022

Adventskonzert Chor á la carte in der Hövelsenner Kapelle

die Vorbereitungen sind abgeschlossen, der Chor ist beim einsingen….

24. Nov. 2022

Jetzt sind die “Helfer des Christkinds” gefragt!

Ab Samstag, 26. November, werden in den Hövelhofer Lüning-Märkten E-Center und Elli-Markt/SB die Weihnachtsbäume wieder zu Wunschbäumen, geschmückt mit den Wunschzetteln von 130 Kindern aus Familien mit geringem Einkommen. Die Kolpingsfamilie Hövelhof möchte mit dieser Weihnachtsaktion helfen, Kinderaugen zum Leuchten zu bringen, deren Eltern finanziell nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Das Team um Waltraud Lindert würde sich freuen, wenn möglichst alle Wünsche von „Helfern des Christkinds“ gepflückt und erfüllt würden.

Bis Mittwoch, 14. Dezember können die nett verpackten Geschenke im Pfarrbüro zu den Öffnungszeiten Mo/Mi/Fr. von 9.00 – 11.00 Uhr und Do von 15.00 – 18.00 Uhr abgegeben werden. Bitte unbedingt die Wunschzettel-Nummer auf das Paket kleben!

Nicht gepflückte Wünsche könne wir nur mit Hilfe von Geldspenden erfüllen. Wer lieber auf diesem Weg helfen möchte, kann auch eine Spende an Kolping Hövelhof, Stichwort “Wunschbaum” IBAN: DE04 4726 2703 7800 8571 04 überweisen.

Weitere Informationen gibt es auf der Rückseite der Wunschzettel, auf der Homepage kolpingsfamilie-hoevelhof.de. oder telefonisch bei Waltraud Lindert (2116).

22. Nov. 2022

Mit großer Bestürzung haben wir gestern von der Situation in Mali erfahren. In ganz kurzer Zeit wurden aus Gerüchten und Vermutungen Halbwarheiten… Der in der ganzen Gemeinde beliebte Afrikarmissionar Pater Ha-Jo Lohre ist nicht erreichbar! Soweit unsere Recherche! Mehr nicht, wir sind in Gedanken bei Ha-Jo und seiner Familie. Was, wo und wer…. Gerüchte und Vermutungen teilen wir nicht, hoffen inständig das es Ha-Jo gut geht und warten auf eine Nachricht aus Mali. Heute wurde im Abendgottesdienst für Ha-Jo gebetet, wir hoffen, das er bald gesund zurückkehrt. Alles Gute und viel Kraft für seine Familie und sein Mitbrüder!

Für einige Zeit ist hier noch ein Video zu sehen, das Ha-Jo´s Lebensinhalt gut darstellt, seine Arbeit und sein Handeln: Weitblick

Hier ist meine Aufgabe, hier lebe ich…
Abendstimmung am Niger, in Sikasso – um dem Gast aus Deutschland zu zeigen, wie schön Mali ist…

20. Nov. 2022

Impulsfrühstück Kolpingsfamilie

Am 20.11. 2022 hatte die Kolpingsfamilie Hövelhof wieder zu einem Impulsfrühstück eingeladen. Diesmal traf man sich um 9 Uhr im Foyer des Pfarrheims, um mit einem geistlichen Impuls zu starten.

Noch ganz im Zeichen von St. Martin hatte der Impuls das Thema „Teilen“ zum Inhalt. Zum Evangelium der Brotvermehrung konnte ein ganz besonderer Gast in der Mitte begrüßt werden: ein gefüllter Warenkorb der Kolpinginitiative „Brot und mehr“ erzählte von seiner Aufgabe -nämlich den Menschen, die um Lebensmittel anstehen, zweimal wöchentlich Waren zu geben, aber auch von der momentanen schwierigen Situation, dass immer weniger Lebensmittel zur Verfügung stehen bei steigender Zahl der Bedürftigkeit.

Biblische Zitate, die vom Teilen der christlichen Urgemeinde Zeugnis ablegen, wurden reihum verlesen und gaben Denkanstöße- vielleicht auch für das Miteinander in der heutigen Zeit.

Im Anschluss an den Impuls ging es zum gemeinsamen Frühstück in die Bäckerei Lange, wo der Tisch reichlich gedeckt war und man bei lebhaften Gesprächen eine gute Zeit miteinander verbrachte.

14. November 2022

Neues aus Albanien! – “Aktion 11 plus” startet wieder.


Wir sagen Danke:

Renate Lappe, Angelika Reddeker und Hubert Brockmann freuen sich über den Ehrenpreis und die damit verbundene Spende.

12. November 2022

Die Kolpingsfamilie Hövelhof hat heute eine Ehrenuhrkunde und einen Sonderpreis für das Projekt “Brot & Mehr” bekommen.
Das Kolpingwerk Diözesanverband Paderborn hat den Schusterpreis für besondere Ideen und Projekte ausgelobt. Kolpingsfamilien aus dem Diözesanverband können sich mit Ihren Projekten bewerben, das hat auch die Kolpingsfamilie Hövelhof getan. Beim Diözesanhauptausschuss am 12. November wurde diesmal bereits nun zum zweiten Mal dieser Preis für herausragende Projekte verliehen. Die Kolpingsfamilie Hövelhof freut sich über 600,- €.

Die Preisträger, Jurorinnen und Juroren. Foto: Mario Polzer

6. Nov. 2022

Veranstaltungshinweise

2. November 2022

Adventssingen mit dem Chor a la carte nach zweijähriger Coronapause

29. Oktober 2022

Kolping übernimmt Wunschbaum-Aktion

Die Kolpingsfamilie-Hövelhof möchte gerne die vor mehreren Jahren von Julia Henke und Birgit Schier initiierte Hövelhofer „Wunschbaum-Aktion“ fortführen und helfen, Kindern aus Familien mit geringem Einkommen zu Weihnachten kleine Wünsche zu erfüllen. Was gibt es Schöneres, als Kinderaugen zum Leuchten zu bringen!

Gedacht ist diese Aktion für Kinder bis einschließlich 14 Jahre, deren Eltern Wohngeld, Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz bekommen. Die berechtigten Familien erhalten pro Kind einen Wunschzettel mit einer kurzen Beschreibung zum Ablauf beim Sozialamt ab Freitag, 28.10.2022 sowie bei „Brot & mehr“ ab Montag, 31.10.2022. Die ausgefüllten Wunschzettel (im Wert bis max. 25 €) müssen bis Montag, den 21.11.2022 in die Wunschboxen im Foyer des Hövelhofer Rathauses oder bei „Brot & mehr“ eingeworfen werden. Ab Ende November können dann alle Hövelhofer Bürger und mögliche Gehilfen des Christkinds die anonymisierten Wunschzettel von den Weihnachtsbäumen im E-Center und im Elli-Markt/SB „pflücken“ und den Kindern ihren Wunsch oder Ersatzwunsch erfüllen. Die Abgabe der Geschenkpäckchen ist bis zum 14. Dezember während der Öffnungszeiten im Pfarrbüro möglich. Weitere Informationen befinden sich jeweils auf der Rückseite der Wunschzettel. Bei Rückfragen einfach anrufen bei Waltraud Lindert 05257/2116 oder Renate Lappe. 05257/6502.

29. Oktober 2022

Wie seid vielen Jahren, konnten wir unsere Kleider- und Schuhsammlung, am letzten Oktobersamstag erfolgreich beenden.
Auf dem Foto: Hubert Buck, Norbert Bröker, Toni Maag. Es fehlt Werner Brüggemeier, der die Sammelstellen in Espeln und Hövelriege angefahren hat.

25. Oktober 2022

Beeindruckende Tage liegen hinter uns… Gruppenfoto in der Krypta des Doms zu Fulda, am Grab des hl. Bonifatius

Beeindruckende Tage in der Barock-Stadt Fulda liegen hinter uns. Wie heißt es so schön: Wenn Engel reisen lacht der Himmel! Wir hatten offensichtlich den ganzen Bus voller Engel! Ende Oktober noch in der Fußgängerzone sitzend ein Eis zu schlecken, damit war nicht unbedingt zu rechnen. Bei herrlichem Sonnenschein und milden Temperaturen konnten die 26 Teilnehmer am Samstag die Altstadt und des Schlossmuseum erkunden. Abends traf man sich zu einem gemeinsamen Abendessen mit Schweizer Raclette im Kolping-Park Hotel. Sonntagvormittag standen zwei Ziele zur Auswahl. Ein Teil nahm den Frauenberg in Angriff, um dort den Ausblick zu genießen, während die andere Gruppe das Feuerwehrmuseum besuchte. Die umfangreiche Ausstellung mit vielen historischen Feuerwehrausrüstungen und -Fahrzeugen war nicht nur für die Kolping-Mitglieder hoch interessant, sondern vor allem für unseren Gast Kimberly aus Costa Rica, die aktuell ein freiwilliges soziales Jahr im Waldkindergarten in Hövelhof absolviert. In ihrer Heimat ist sie Mitglied in der freiwilligen Feuerwehr.

Nachmittags feierte die Gruppe im Anschluss an die Dom- und Dommuseumsbesichtigung mit Pastor Guido Potthoff einen Gottesdienst am Grab des hl. Bonifatius. Montags erfuhren die Teilnehmer einiges über die Wege und Verwendung der gespendeten Gebrauchtkleidung in den Räumen der Kolping Recycling GmbH, von wo die Säcke in die großen Sortierzentren in die Niederlande, Ungarn, Polen usw. transportiert werden. Den Abschluss bildete am Dienstag eine Stippvisite auf dem Kloster Kreuzberg, leider diesmal mit etwas weniger Glück mit dem Wetter, aber nicht minder interessant. Am Ende der Fahrt zeigten sich alle Teilnehmer rundum zufrieden.

13. Oktober 2022

Kolping-Waffelbude auf Hövelmarkt sehr gefragt

Die Kolping-Waffelbude auf Hövelmarkt war nach zweijähriger Corona-Abstinenz wieder ein richtiger Renner. Bei herrlichem Wetter steuerten schon am Freitag deutlich mehr Besucher den Stand an, als in den Vorjahren, so dass die Waffelbäcker bereits nach knapp drei Stunden die letzten Reste aus den Teigeimern kratzen mussten. Auch an den übrigen Tagen hatte das ehrenamtliche Helferteam alle Hände voll zu tun, um den Andrang zu bewältigen. Erstmalig in diesem Jahr durfte an der Kolping-Waffelbude mit Genehmigung des Verkehrsvereins auch Wein ausgeschenkt werden. Zahlreiche Gäste nutzten dieses attraktive Angebot und  genossen die abendliche Hövelmarkt-Atmosphäre noch bis zum Abschluss um 22.00 Uhr.

Ganz besonderen Spaß am Waffelverkauf hatten die Kinder aus den jungen Familien von Kolping. Am Samstag gab es extra zwei Familienschichten, in denen der Nachwuchs mit ihren Mamas schon mal praktisch ins „Geschäft“ eingeführt wurde. Selbst das Abrechnen klappte hervorragend, notfalls mit Hilfe der eigenen zehn Finger.

So ist es nicht verwunderlich, dass am Ende der vier Tage ein guter Erlös für das Konto von „Brot & mehr“ übrig blieb. Der Geldsegen kommt für die Lebensmittelhilfe Hövelhof unter der Trägerschaft von Kolping gerade zur rechten Zeit. Das Spendenkonto war bekanntlich im Laufe des Jahres massiv geschrumpft, da viele Zukäufe angesichts der rückläufigen Lebensmittelspenden aus den Märkten notwendig wurden. Nachdem gleichzeitig noch im September die „Tafel Paderborn“ entschieden hat, die Waren für die eigenen Ausgabestellen in Paderborn auch an den Hövelhofer Ausgabetagen hier im Ort abzuholen, wird es für die Organisatoren und das Helferteam zu einer Herausforderung die Hövelhofer Bedürftigen ausreichend zu unterstützen.

Nach Bekanntwerden der Probleme hat die Kolpingsfamilie eine wohltuende Welle der Spendenbereitschaft erfahren. Dafür ganz herzlichen Dank. Die Unterstützung hilft „Brot & mehr“ vorerst über die entstandenen Engpässe hinweg. Gleichzeitig arbeiten Kolping-Vorstand und Leitungsteam fieberhaft an einer dauerhaften Lösung zur Versorgung der Hövelhofer Bedürftigen.

30. September 2022

Vom 30. Sept. bis 03. Oktober:

29. September 2022

Pfandbon-Aktion für „Brot & mehr“ – gelebte Solidarität in Hövelhof!

vorne von links: Hubert Brockmann, Marcel Heyne und Waltraud Lindert (das ganze Foto und mehr Info gibt es beim Mausklick auf das Foto)

27. September 2022

Kimberly Zúñiga Ulloa wird Anfang Oktober im Waldkindergarten der Natur-Schutzstiftung Senne e.V. als Praktikantin beginnen. In Costa Rica ist ein Land in Mittelamerika mit einem warmen Klima, daher war es sehr wichtig, für entsprechende Kleidung zu sorgen. Für Wasserundurchlässige Schuhe und Oberbekleidung hat die Kolpingsfamilie Hövelhof eine Spende bereitgestellt! In der Kleiderstube Jacke & Co, konnte Kimberly für sich heute weitere Kleidung aussuchen. Herzlichen Dank an die Caritas, die bei Kimberly auf die sonst übliche Bezahlung verzichtete.

Kimberly im Hövelhofer Warenkorb Jacke & Co
Kimberly ist Anfang September in Hövelhof eingetroffen. Sie ist bei einer Hövelhofer Familie zu Gast und macht zut Zeit einen vierwöchigen Sprachkurs in Hövelhof.

24. September 2022

Schnelle Hilfe, wenns drauf ankommt!!!

Die Schulmaterialkammer Hövelhof hatte vor kurzem einen Hilferuf gestartet. Da uns die Ausrüstung der Kinder in Hövelhof ein großes Anliegen ist haben wir schnell und unbürokratisch mit einer Spende über 500 Euro agiert.

Danke für Euer ehrenamtliches Engagement und den Einsatz, wenn es darum geht, mit anzupacken, wenn Waffelbäcker und Co. gebraucht werden.

16. September 2022

neues beim Chor-a-la-carte….

11. September 2022

„Brot & mehr“ – die Lebensmittelhilfe Hövelhof braucht Ihre Hilfe!

9. September 2022

Gertraud Mütter, diesjährige Heimatpreisträgerin der Gemeinde Hövelhof, hatte eine besondere Idee! Sie möchte mit den ehemaligen Weggefährten, der verschiedenen Vereine und Gruppierungen zusammenkommen und einige gemeinsame Stunden verbringen. Den Anfang machte sie mit der Kolpingsfamilie und hatte dazu in das Hotel-Restaurant Piärdestall eingeladen. In kurzweiliger Runde wurden viele Geschichten und Erinnerungen an die gemeinsame Vorstand- und Aufbauzeit erzählt. Andreas Poll, der im aktuellen Leitungsteam, der Kolpingsfamilie ist, hatte als besonderes Dankeschön sein Akkordeon mitgebracht, wie auch den Text des Hövelhof-Liedes. Ein sehr kurzweiliger Abend bleibt allen Anwesenden in Erinnerung.

Gertraud Mütter mit Ihren Gästen von links: Andreas und Anne Poll, Holger und Annette Wüste, Hubert und Sabine Steffens, Maria und Raphael Athens

05. September 2022

Der Schuhsammelcontainer hat einen neuen Stellplatz und wartet darauf, gefüttert zu werden!

04. September 2022

Als in diesem Jahr der Espelner Bürgerverein anfragte, ob Kolping Hövelhof wieder die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen im Bürgerhaus auf dem Erntedankfest übernehmen könnte, war schnell klar: Machen wir!

Viele fleißige Helfer backten wie die Weltmeister Kuchen und bestückten das Büffet mit einem abwechslungsreichen Angebot. Für die Bewirtung im Bürgerhaus standen am Nachmittag 24 Helfer in zwei Schichten zur Verfügung, um bei den sommerlichen Temperaturen im Schweiße ihres Angesichtes dem Ansturm der Gäste nach dem Umzug Herr zu werden. Selbst der Nachwuchs Justus und Johanna Poll, sowie Frieda Greaves wirbelte durch die Tisch- und Stuhlreihen, um das gebrauchte Geschirr zügig wieder einzusammeln und zur Spülmaschine in die Küche zu transportieren.

Anschließend gab es von den Kunden viel Lob für die hervorragende Organisation und zügige Bedienung.

Das Organisationsteam um Swantje Schubert bedankt sich auf diesem Weg ganz herzlich bei allen Helfern.

Foto links: Die Aufbauhelfer und die Bedienungen der ersten Schicht präsentieren die selbstgebackenen Köstlichkeiten.

Foto rechts: Günter Austermeier, erster Vorsitzender vom Bürgerverein Espeln e.V. erkundigt sich persönlich, ob alles am rechten Platz ist.

Der letzte Erntewagen wird standesgemäß mit einem Pferdegespann auf den Festplatz gefahren.

22. August 2022

„Dinner in Orange“ im Schulgarten in Riege

Der Schulgarten am Rieger Schulmuseum bot am Sonntagnachmittag, 21. August, eine ideale Kulisse für das erste „Dinner in Orange“ auf Einladung des Kolping-Bezirksverbandes Paderborn. Unter den Schatten spendenden Bäumen hatten die Helfer der Kolpingsfamilien Hövelriege und Hövelhof und des Bezirksvorstandes Tische, Bänke und Stehtische aufgebaut, die mit orangefarbener Deko perfekt gestaltet wurden.

Der Vorsitzende des BV Arne Esch-Hagen konnte zur ersten Veranstaltung dieser Art knapp 90 Teilnehmer aus 12 Kolpingsfamilien begrüßen.

Wie es sich für ein zünftiges Picknick gehört, packten die Teilnehmer reichlich leckere mitgebrachte Speisen, teilweise sogar auf das Thema „Orange“ abgestimmt, aus ihren Taschen und Körben auf die Tische, ergänzt durch Würstchen, Kaltgetränke und Kaffee von der KF Hövelriege. Am Ende des Tages waren sich alle einig: „Das sollte eine regelmäßige Veranstaltung werden!“

Für ein aktuelles Foto-Shooting für die Webseite des Pastoralverbundes Delbrück-Hövelhof brachten die KF aus dem Pastoralverbund sogar ihre Banner mit. Dekorativ in einem Bannerständer aufgestellt waren sie ein schöner Blickfang vor dem historischen Gebäude des Schulmuseums.

8. August 2022

Radeln für Baumspenden:

Es war eine gelungene Veranstaltung, so die einhellige Meinung aller Teilnehmenden. 29 mit Drahteseln ausgestattete Kolpinger, 20 aus Hövelhof und Hövelriege und 9 aus Delbrück und Boke radelten bei strahlendem Sonnenschein am letzten Ferienwochenende gemeinsam Richtung Neuenkirchen zum Kolping-Restaurant “Kleiner Geselle”. Die Hövelhofer und Delbrücker trafen sich am Steinhorster Becken, um den Rest des Weges gemeinsam zurückzulegen. Vor Ort empfing uns Hubert Dreisewerd, der ehemalige Vorsitzende der Kolpingsfamilie Neuenkirchen in den erst im Sommer 2021 neu eröffneten Räumlichkeiten des “Kleinen Gesellen” mit gemütlichem Biergarten am Dorfgraben. Bevor wir uns den Köstlichkeiten der Küche widmen konnten, gab es einige Hintergrundinformationen über die bereits 1899 gegründete Kolpingsfamilie Neuenkirchen. Mit einer gehörigen Portion Mut und Unternehmergeist entwickelten die Mitglieder ihr Konzept für das heutige Restaurant mit flexibel erweiterbarem Saalbetrieb. Trotz Coronaeinschränkungen und vielen Hindernissen bei der Planung konnten die Initiatoren mit großartiger Unterstützung der Mitglieder im vergangenen Jahr ihr Kolping-Restaurant eröffnen. Inzwischen gehört die Örtlichkeit zu einem gut besuchten Besuchermagnet mitten im Ort. Das Resümee der Teilnehmer war übereinstimmend, dass sich der Weg nach Neuenkirchen sehr gelohnt hat, nicht nur wegen der erradelten 1160 km für Baumspenden!

Aber nicht nur Gruppentouren füllen das Konto der „Baumkilometer“, sondern auch großartige Beiträge von Einzelmitgliedern. So wählte z.B. der Hövelhofer Kolping-Neuzugang Thorsten Schmidtfranz für seine Fahrt in den Urlaub das Fahrrad von Hövelhof Richtung Österreich, über die Alpen nach Italien bis zum Strand in Kroatien. Im Gepäck natürlich alles, was man so unterwegs braucht, inklusive Zeltausrüstung. Am Ende standen stolze 1200 km für die Baumspendenaktion auf dem Tacho. Zurück ging es allerdings auf vier Rädern mit Freunden. Vielen Dank Thorsten! Das war eine tolle Leistung.

weitere Fotos….


Einladung zur Informationsveranstaltung “Lieferkettengesetz”

4. August 2022

Chronik 2021 ist online

27. Juli 2022

Tag der Kolpingsfamilien – Libori 2022 nach zwei Jahren wieder ein tolles Erlebnis

24. Juni 2022

Terminerinnerung: Kolping-Radeln zum “Kleinen Gesellen” in Neuenkirchen am Samstag, 6. August 2022

Kolping-Restaurant „Kleiner Geselle“ in Neuenkirchen

20. Juli 2022

Kurz vor Libori ist ein neues Video mit DP Sebastian Schulz und Brigitte Viermann online! Schau mal…

10. Juli 2022

Tour “Rund um Hövelhof” am 07.07.2022, 27 km

Leider hat es bis 17:30 Uhr noch geregnet, so dass sich um 18:00 Uhr nur 4 Personen “gegen den Wind stellten”. Aber auch zu viert hatten wir genug Spaß und kehrten in der Gaststätte “Zum Furlbachtal” in Stukenbrock-Senne ein.

Foto Wilfried Lappe, von links: Mechtild, Renate und Hubert

Die nächste Radtour führt uns dann nach Neuenkirchen in das Kolpinghaus „Kleiner Geselle“. Los geht es am Samstag, 6.8.22 um 15:30 Uhr. Treffpunkt ist auf dem Parkplatz des HSV-Sportplatzes von-der-Recke-Str. 31. Gegen 16:15 Uhr wollen wir dann die Mitfahrenden von der Kolpingsfamilie Delbrück am Steinhorster Becken begrüßen. In Neuenkirchen werden uns Mitglieder der Kolpingsfamilie Neuenkirchen begrüßen. Wir freuen uns schon auf eine schöne Tour und ein geselliges Beisammensein mit vielen Kolpingfreunden. Wegen der Platzreservierungen wird um eine Anmeldung bei Renate Lappe bis Dienstag, 02.08.2022 gebeten: 05257 6502 oder per Mail: lappe-hoevelhof@t-online.de

Für weitere Informationen zum Kolpinghaus: https://www.kleiner-geselle.de/

04. Juli 2022

Am frühen Samstagmorgen machten sich fünf Hövelhofer auf, zunächst nach Delbrück zu radeln. Dort startete um 6:00 Uhr die Rad-Pilgerfahrt nach Werl. Weitere Teilnehmer aus Verl, Schöning, Sudhagen und Westenholz kamen hinzu, so dass insgesamt 60 Pilger auf dem Weg waren. Alle haben eine eindrucksvolle Wallfahrt erlebt, immer gut begleitet von sechs Delbrücker Rotkreuzsanitätern. In Lippstadt wurden die Pilger von Pastor Torsten Roland erwartet, der zuvor im pastoralen Raum Delbrück-Hövelhof als Vikar tätig war. Er betete mit den Wallfahrern und segnete sie für die Weiterfahrt. In den Kirchen von Lippstadt, Ostinghausen und Westönnen wurde Station gemacht, dort wurde gebetet und gesungen. In Werl traf die Gruppe mit den Fußpilgern zusammen, die sich bereits am Freitagmorgen von Delbrück aus, auf den Pilgerweg gemacht hatten. Gemeinsam wurde in die Werler Wallfahrtsbasilika eingezogen. Nach der feierlichen Eröffnungsandacht der diesjährigen Wallfahrt wurde die Rückfahrt gemeinsam mit dem Bus angetreten, der extra einen großen Fahrradanhänger mitgebracht hatte.

Die Fahrrad-Pilger vor der Wallfahrtsbasilika in Werl

In drei Gruppen, zu je 20 Personen wurde geradelt. Bei jeder Gruppe war das erste und letzte Rad mit einer Wallfahrtsfahne gekennzeichnet, die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei ca. 16 km/h und war so gewählt, das auch Fahrradfahrer ohne motorische Unterstützung problemlos mitradeln konnten.

18. Juni 2022

Informationen aus dem Vorstand und geplante Angebote und Veranstaltungen

Liebe Kolpingschwester, lieber Kolpingbruder,

der am 08.06. neu gewählte Vorstand hat zügig seine Arbeit aufgenommen. Wir werden euch auch zukünftig regelmäßig per Mail/Post, Homepage und Facebook informieren. Natürlich werden wir über unsere Aktivitäten auch in den Printmedien (Rundschau, Pfarrbrief, Tageszeitungen) Bericht erstatten. Wir haben uns gegen einen Programmflyer entschieden, da die Zeiten „schnelllebiger“ geworden sind und auch Corona durchaus noch manche Planungen wieder hinfällig machen kann. Im Aushangkasten am katholischen Pfarrheim findet ihr auch regelmäßig Informationen.

Ein Zitat von Adolph Kolping: „Frohe Herzen öffnen sich leicht und verstehen einander.“ In diesem Sinne lasst uns die Sommerzeit genießen!

Treu Kolping – Andreas – Carsten – Renate – Swantje – Waltraud – Wilfried

15. Juni 2022

Der Kolpingjugend Diözesanverband Paderborn sucht für eine junge Freiwillige aus Costa Rica von Oktober 2022 bis August 2023 eine Gastfamilie in Hövelhof. Weitere Info hier:

14. Juni 2022

09. Juni 2022

Nach zwei Jahren konnte die Mitgliederversammlung der Kolpingsfamilie Hövelhof endlich wieder ohne Beschränkungen stattfinden. Der Rückblick auf die Zeit von der letzten Jahreshauptversammlung im Juni 2021 bis Ende Mai 2022 überraschte viele Teilnehmer angesichts der Anzahl der Veranstaltungen, die trotz der schwierigen Pandemielage noch stattfinden konnten.

Natürlich stand die ganzjährige Aktion von „Brot & mehr“ unter der Leitung von Hubert Brockmann mit einem herzlichen Dankeschön an das knapp 30-köpfige Helferteam ganz oben auf der Liste. Die unermüdlichen Helfer über 52 Wochen im Jahr haben derzeit allerdings auch mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Der Platz im Warenkorb ist momentan vollständig ausgereizt, so dass ein Aufnahmestopp verhängt werden musste. Gleichzeitig sind die Spenden von frischen Lebensmitteln aus den Märkten rückläufig.

Das zweite größere Projekt der Albanienhilfe ermöglichte wieder durch zahlreiche Spenden u.a. eine gezielte Unterstützung von Existenzgründungen, Zuschüssen für Lernmittel für Kinder in der Coronazeit und die Anschaffung von Laptops für Jugend-Bildungskurse.

In diesem Jahr standen auch Neuwahlen an. Mit Hubert Brockmann (Kassierer) und Raphael Athens (Beisitzer) sind zwei verdiente Mitglieder ausgeschieden. Beide hatten sich vor drei Jahren bereiterklärt, den Vorstand mit ihrem Sachverstand und ihren langjährigen Erfahrungen noch eine Wahlperiode zu unterstützen, um jetzt die Verantwortung in andere Hände zu legen. Die Kasse übernimmt für die kommende Wahlperiode Carsten Zander und die Position der Beisitzerin Waltraud Lindert mit dem Schwerpunkt „Brot & mehr“. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt: Leitungsteam Andreas Poll, Swantje Schubert (LT und Waffelbude) und Wilfried Lappe. Renate Lappe bleibt weiterhin Schriftführerin.

Der neu gewählte Vorstand: (von links): Carsten Zander, Swantje Schubert, Waltraud Lindert, Renate Lappe, Andreas Poll und Wilfried Lappe

Eine besondere Ehrung erhielt Hubert Brockmann. Für seine langjährigen und vielseitigen Tätigkeiten im Dienst von Adolph Kolping wurde ihm durch den Diözesansekretär Daniel Fissenewert das „Ehrenzeichen der Kolpingsfamilien im Kolpingwerk Deutschland“ verliehen. Eine Urkunde und ein Präsent für 40-jährige Mitgliedschaft bekam Heinz Schiermeier überreicht. Bereits 60 Jahre ist Richard Schmidt dabei, der aber leider kurzfristig gesundheitsbedingt seine Teilnahme absagen musste. Das silberne Jubiläum haben Bernhard u. Irene Bröckling und Helen Roglizki erreicht.

von links: Waltraud Lindert, Daniel Fissenewert (DV), Wilfried Lappe, Maria Halsband (BV), Swantje Schubert, Hubert Brockmann, Heinz Schiermeier, Raphael Athens, Andreas Poll, Carsten Zander

zurück zum Seitenanfang

zurück zur Startseite

Aufrufe: 2706