Aktion Rumpelkammer

Aufrufe: 171

„Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“ so hat es der französische Politiker Jean Jaurés (1859-1914) einmal beschrieben. Die Kolpingsfamilien aus Ostenland, Hövelriege und Hövelhof haben sich das zu Herzen genommen und die über 50-jährige Tradition der „Aktion Rumpelkammer“ am Samstag, 24. Oktober fortgeführt.

Allen Beteiligten war es wichtig, trotz des finanziellen Risikos, gerade in der Corona-Zeit ein positives Zeichen zu setzen. Wenn auch der Markt für gebrauchte Kleidung und Schuhe gerade nicht rosig aussieht, „aber da wollen und müssen wir durch“ – so einer der Teilnehmer. Und so war nicht nur das Wetter, auch die Stimmung der Helfer sehr gut, zudem war das Frühstück, wenn auch eingeschränkt, aber Corona-konform, sehr lecker. Vielen Dank an alle Helfer und Organisatoren.


Fotos aus dem Jahr 2019

zurück zur Hauptseite

zurück zum Seitenanfang