Aus dem Vorstand …

Aufrufe: 252

24. Juni 2020

Auf Grund der anhaltenden Corona-Pandemie hat der Vorstand beschlossen, dass im Jahr 2020 nur die Mitgliederversammlung in Kombination mit dem Kolpinggedenktag voraussichtlich am 26. November 2020 stattfindet. Genauere Informationen sind zu gegebener Zeit auf der Homepage zu finden und werden per Rundbrief und Info in der Rundschau bekanntgegeben.

Der gewohnte Programmflyer wird im 2. Halbjahr nicht erscheinen können, da gezielte Planungen derzeit nicht möglich sind. Leider entfällt bekanntlich auch der „Hövelmarkt“ und damit die Waffelbuden-Einnahmen, mit denen die Kolpingsfamilie regelmäßig Projekte der „Hilfe zur Selbsthilfe“ und konkrete Soforthilfe im Ort Hövelhof und in der Welt unterstützt hat. Bleibt nur zu hoffen, dass der Nikolausmarkt wie gewohnt stattfinden kann, um das Defizit etwas aufzufangen.

Nichtsdestotrotz werden noch Ideen für Spendeneinnahmequellen gesucht.

09. April 2020

02. April 2020

Seit unserem letzten Zusammentreffen hat sich unser Alltag im Rahmen der Corona-Krise sehr verändert und die nächsten Wochen werden sicher für alle keine einfache Zeit werden. Es wird sicher ein längerer Weg bis wir zur Normalität zurückkehren können. Da ist voll die Bremse in unserem Leben gezogen worden! Wahnsinn! Und das in unserer schnelllebigen Zeit. Wir werden wohl eine Zeit lang lernen müssen, damit umzugehen, damit wir durch diese Krise kommen. Dies ist eine große Herausforderung, die noch auf uns zukommt. Täglich neu, wie wir in den Nachrichten und Sondersendungen sehen können. Wie schrecklich! Lasst uns auf das Wesentliche besinnen! Bleiben wir zu Hause, damit es nicht zum Zusammenbruch unseres Gesundheitssystems kommt.

Euch allen wünschen wir, dass ihr gut durch die Zeit kommt, gesund bleibt und dass es wieder eine hoffnungsvolle Zukunft gibt.

26. März 2020

Liebe Kolpingschwester, lieber Kolpingbruder,

die Zeiten von Corona treffen auch unsere Arbeit in der Kolpingfamilie schwer. Gerade das soziale Miteinander und die soziale Unterstützung bedürftiger Menschen liegen uns sehr am Herzen. Leider müssen wir alle geplanten Veranstaltungen bis Ende Juni absagen. Sofern schon finanzielle Vorleistungen für diversen Aktionen (z.B. Fahrten) geleistet worden sind, meldet euch bitte bei den entsprechenden Projektleitungen; wir wollen versuchen, die Aktionen nach der Coronakrise neu aufzulegen.

Zu “Brot & Mehr” (die Hövelhofer Tafel) möchten wir euch etwas ausführlicher informieren:

Die Unterstützung vieler bedürftiger Familien in Hövelhof durch Brot & mehr stand wegen der aktuellen Erlasslage zur Disposition, da die Räumlichkeiten im Warenkorb beengt sind, fast alle Helferinnen und Helfer im Alter von 60+ sind und das Kundenklientel leider bisher auch nicht das Verständnis für die aktuelle Situation zeigte und die Abstände in der Warteschlange nicht einhielt. Ein Ausweichen in das Pfarrheim schien zudem am Mittwoch noch nicht möglich, da das Pfarrheim für alle Aktivitäten bis Ende April geschlossen worden ist. Seitens der Ordnungsbehörde gab es sogar schon eine schriftliche Mitteilung, dass die Aktion Brot & mehr wegen der besagten Umstände bis auf weiteres ausgesetzt werden müsse.

Dank des enormen Engagements von Hubert Brockmann ist jetzt doch eine Lösung gefunden worden. Er kontaktierte sogar den Herrn Erzbischof und konnte eine Öffnung der katholischen Pfarrheims für die Unterstützung der Hilfebedürftigen erreichen. Über Bertold Filthaut wurde der Kontakt zum Netzwerk Coronahilfe Hövelhof hergestellt und vereinbart, dass nunmehr ein Bringdienst eingerichtet werden soll. Allerdings ist unser bewährtes Team vollständig außen vor, da alle Personen über 60 Jahre zur Risikogruppe gehören. Viele unserer freiwilligen Helferinnen und Helfer wollen gerne trotzdem weiter ihre Dienste anbieten. Um die vereinbarte Regelung nicht zu torpedieren, ist dies aber nicht möglich. Selbst Hubert Brockmann ist nur noch Berater im Hintergrund per Telefon-/Mailkontakt. Vom Kolpingvorstand ist Swantje Schubert nun dabei; sie ist aktuell beruflich freigestellt und kann ihre medizinischen Kenntnisse hier hervorragend einbringen (z.B. Desinfektionsmethoden, …). Dass Brot & mehr nun in anderer Form und mit anderen Personen vorübergehend weitergeführt werden kann, dafür sei Hubert an dieser Stelle ein großes DANKE ausgesprochen. Nach der Coronakrise werden wir Brot & mehr wieder in bewährter Form aktivieren.

Nach Ihrer vorerst letzen Schicht im Laden, von links nach rechts: Helmut Franzke, Norbert Struck, Walter Stumpp und Hubert Brockmann.

Raphael Athens möchte die Kontakte unserer Kolpingmitglieder sammeln, die im Alter von 18-59 Jahre sind und in dieser Krisensituation Unterstützung anbieten möchten; hier die Kontaktdaten:

Mail: r.athens@t-online.de – Mobil: 0170 3832241

Für die Unterstützung der Aktion Brot & mehr steht als Kontakt Swantje Schubert zur Verfügung: swantje.schubert@web.de  015788800570

Zudem gibt es bei der Gemeinde die Kontaktmail coronahilfe@hoevelhof.de

Mitglieder, die in dieser Coronakrise Unterstützungsbedarf haben (z.B. Lebensmittelbringdienst), können sich bei uns melden; wir werden geeignete Lösungen finden. Insbesondere Alleinstehenden, die sich auch mit uns unterhalten möchten, bieten wir bei Bedarf die Möglichkeit eines Telefonats, vielleicht auch als  Videotelefonat an; meldet euch dafür über Mail zurück über lappe-hoevelhof@t-online.de .

Die Projektleitungen bitte ich, diese Mail auch in ihre Gruppen weiterzuleiten; es gibt durchaus auch Nicht-Kolpinger in den Projekten, die wir auch gerne informieren möchten.

Bleibt gesund und Treu Kolping!

Andreas – Hubert – Raphael – Renate – Swantje – Wilfried

Lust auf was neues? Probiere CROSSIETY aus, hier gehts weiter: https://crossiety.app/groups/9296 Wer mehr sehen will, als die Startseite, muss sich jedoch anmelden!