Solidaritätsessen

Das „Solidaritätsessen“ ist aus dem „Arbeitskreis Eine Welt“ heraus enstanden. Dieser Arbeistkreis hat lange Jahre auch den „Eine Welt Laden“ in Hövelhof geführt, die Kolpingsfamilie war struckturell und personell beteiligt. Nachdem der Arbeitskreis beendet wurde, hat die Kolpingsfamilie das Solidaritätsessen weitergefürt. Ab dem Jahr 2018 wied die Veranstaltung zusammen mit der Caritas Hövelhof organisiert und durchgeführt.

Hier Einladungen undFotos/Berichte von den letzten Veranstaltungen:

Vorne: Heidi und Konrad Reller, die den Kotakt zu Cochabamba, Bolivien halten und hinten von links: Raphael Athens, Sabine Steffens, Ursula Hartke, Maria Bull, Mike Bull und Maria Athens – es fehlen Magdalene Fortströer und Petra Moos, vom diesjährigen Organistaionsteam
Das Organistaionsteam 2018 – von links: Ursula Hartke, Sabine Steffens, Maria Athens, Hannah Lohe, Maria Bull, Magdalene Fortstöer, Mike Bull – es fehlt: Raphael Athens 4ter von links: Pater Rudi Pint von den Weissen Vätern aus Köln
von links. Vikar Lukas Hellekes und Pater Rudi Pint in der Sakristei der St. Joh. Nep. Pfarrkiche in Hövelhof, nach dem Gottesdienst