Berichte aus dem Jahr 2022

01. Juni 2022

Schuhsammelaktion Juni

21. Mai 2022

Maiandacht in Pastors Garten – leider witterungsbedingt verlegt in die Kulturscheune.

Für den Beginn der Maiandacht lag ab dem Freitagmorgen eine Unwetterwarnung vor, so das in die Kulturscheune ausgewichen wurde. Weil die Vorzeichen sich zunehmend verschlechtereten, wurde zudem etwas abgekürzt. Anmerkung: Zeitgleich richteten in Paderborn mehrere Torandos eine Schneise der Verwüstung an.

In der Kulturscheune konnte der eingesetzete Regen den Teilnehmern nichts anhaben.

18. Mai 2022

Maiandacht in Pastors Garten.

Am Freitag, 20. Mai, lädt die Kolpingsfamilie Hövelhof um 17 Uhr zur Maiandacht in den Garten vom Pfarrhaus ein.

Nach Aufhebung der strengen Beschränkungen vom vergangenen Jahr hofft die Kolpingsfamilie auf eine zahlreiche Beteiligung von Jung und Alt. Die Einladung richte sich auch besonders an die Kommunionkinder mit ihren Familien.

Anschließend besteht noch Gelegenheit zu einem kleinen Plausch bei einem Kaltgetränk. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Kulturscheune statt.

Foto von der Maiandacht in 2021 an der Hövelsenner Kapelle

17. Mai 2022

Einladung zur Mitgliederversammlung.

7. Mai 2022

Solidaritätsessen abgeschlossen.

2. Mai 2022

Save the date! – 22.-25. Oktobert mit der Kolpingsfamilie auf Tour nach Fulda!

1 Mai 2022

Der Schuhsammelcontainer steht im Monat Mai beim Caritas Altenzentrum an der Dr. Sonnenstein Str.

21. April 2022

Pflanzentauschbörse im Schlosspark am 30. April

14. April 2022

Die Teilnehmer beim Besuch im Bibeldorf am Karfreitag

Mit einer Gruppe von 14 Personen besuchte die Kolpingsfamilie Hövelhof am Karfreitag das Bibeldorf in Rietberg. Die Laienschauspieler boten in ihren historischen Kostümen eine gelungene Darstellung vom „Prozess Jesu“. Während der Verhandlung gegen die Hellseherin Miriam, den Mörder Barabbas und den als Wanderprediger angekündigten Jesus ging es teilweise recht turbulent zu. Die Spieler und Spielerinnen als ruppige Römer, verzweifelte Angeklagte, Hohe Priester oder auch Pilatus, verstanden es hervorragend, den Zuschauern das Gefühl zu vermitteln, Zeitzeugen zu sein. Die manipulierten und falschen Anklagepunkte der Hohen Priester, die zunächst eher mehrheitliche Unterstützung der Menge für Jesus, die dann aber schnell ins Gegenteil kippte und im lauten Geschrei der Menge: „Ans Kreuz mit Ihm! Gebt uns den Barabbas frei!“ mündete, hinterließ bei allen Zuschauern einen bleibenden Eindruck. Die Inszenierung endete schließlich am geöffneten Grab Jesu, vor dem drei Frauen die Auferstehung verkündeten. Im Anschluss an das Programm blieb noch Zeit für einen kleinen Plausch im Innenhof bei Kaffee, Tee und selbstgebackenem Hefezopf.

12. April 2022

Brot & Mehr bekommt Pfandcoupon-Spende im Edeka Center

03. April 2022

Impulsfrühstück neu gestartet!

01. April 2022

Der Schuhsammelcontainer steht im Monat April beim Kindergarten Bentlake!

17. März 2022

Nun sind die Nistkästen montiert. Willi Werner und Christoph Vonderheide haben vier der Nistkästen im Schloßgarten aufgehängt.

16. März 2022

Die Kolpingsfamilie Hövelhof trauert um ihren Gründungspräses Dekan Josef Külpmann.

Josef Külpmann war Vikar in der Pfarrgemeinde St. Johannes Nepomuk von 1957 bis 1963 und Gründungsmitglied der Kolpingsfamilie. Von 1959 bis 1963 gehörte er dem Vorstand als Präses an.

Auszug aus der gebundenen Chronik, Seite 7

04. März 2022

Im Rahmen der Aktion “Kolping-Radeln 2021” hat die Kolpingsfamilie Hövelhof nicht nur einen eigenen Baum “erradelt”, sondern auch einen beachtlichen Beitrag zum Gesamtergebnis von 105.623,6 Kilometer erbracht. Pro 50 Kilometer spenden das Kolpingwerk und die Kolpingjugend je einen Baum – macht insgesamt 2112 Bäume für die Nachhaltigkeit, die in einer größeren Aktion auf einer Fläche in der Nähe von Driburg gepflanzt werden. Der eigene Baum der Kolpingsfamilie Hövelhof konnte jetzt im Beisein von Diözesansekretär Daniel Fissenewert im Garten des Pfarrheims einen Platz finden. Wegen der geplanten Umbaumaßnahmen ist der Standort der Blutbuche erst einmal provisorisch bis die endgültige Außengestaltung der Gartens fertig ist.

Foto: Andreas Marxcord (Kirchenvorstand), Hubert Brockmann, Wilfried Lappe (beide Leitungsteam KF Hövelhof), Daniel Fissenewert (Kolping Diözesansekretär)

1. März 2022

Spendenaktion in Hövelhof

Um so kurzfristig wie möglich Hilfsgüter zu senden, unterstützt die Sennegemeinde Ehrenamtliche der Freiwilligen Feuerwehr Hövelhof, des Vereins Sennekult e.V. und der Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e.V. (AGN) bei einer Spendenaktion. Am Dienstag, 1. März, und Mittwoch, 2. März, können die Bürgerinnen und Bürger im Edeka-Center Waren erwerben und als Sachspenden einreichen. „Benötigt werden insbesondere Hygieneartikel wie Zahnbürsten, Zahnpasta, Shampoo, Seife, Taschentücher, Windeln und Toilettenpapier. Aber auch haltbare Lebensmittel wie Konserven, Reis, Nudeln oder Wasser“, sagt Christian Bökamp, Geschäftsführer des Sennekult e.V. „Damit die Hilfsgüter den hygienischen Anforderungen entsprechen, können wir nur neue, verpackte Produkte annehmen“, betont Bökamp. Er steht als Ansprechpartner für die Aktion telefonisch unter 05257/5009-229 oder per E-Mail an Christian.Boekamp@hoevelhof.de für Fragen zur Verfügung.

Über ein Spendenkonto können Interessenten die Aktion zudem mit Geldspenden unterstützen. Die Bankverbindung lautet:

Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e.V. Volksbank Delbrück-Hövelhof eG

IBAN: DE48 4726 2703 7825 0000 00

Verwendungszweck: Hövelhof hilft

Als gemeinnützige Organisation mit dem Zweck der humanitären Hilfe kann der Verein Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e.V. im Unterschied zur Gemeindeverwaltung auch Spendenbescheinigungen ausstellen.

„Für die Aktion haben wir zahlreiche Spendenzusagen von Hövelhofer Firmen und Vereinen erhalten“, sagt Christian Bökamp. „Es konnten bereits eine große Stückzahl rezeptfreier Medikamente bestellt werden“, sagt Dr. Georg Schneider, Vorsitzender des Vorstandes der Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e.V. Auch Antibiotika für Kinder und Erwachsene zur Weitergabe an Ärzte seien in Zusammenarbeit mit Hövelhofer Apotheken bereits geordert ebenso wie 10.000 medizinische Masken.

Die gesammelten Sachspenden und mit Spendengeldern finanzierten Hilfsgüter bringen Ehrenamtliche der Freiwilligen Feuerwehr Hövelhof noch in dieser Woche an die polnisch- ukrainische Grenze. „Ich bin sehr dankbar, dass die Gemeindeverwaltung uns die Fahrzeuge für den Transport durch die ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden zur Verfügung stellt“, sagt Sebastian Lienen, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Hövelhof.

  • Quelle: Auszug aus der Pressemitteilung Sennegemeinde Hövelhof, Bürgermeisterreferat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ricarda Michels, Tel. 05257-5009-224

Schuhsammelcontainer ist wieder in der Einklaufstraße aufgestellt

28. Februar 2022

Gutscheine für das Solidaritätsessen sind in Ingo´s Biomarkt erhältlich!

Während der Öffnungszeiten können die Gutscheine für ein Mittagessen hier in Ingo´s Biomarkt erworben werden. Für Alle, die sich informieren wollen, liegen auch Flyer zur Mitnahme bereit. Schon jetzt ein herzliches Dankeschön an Ingo und alle Mitarbeiter für die tatkräftige Unterstützung!

27. Februar 2022

Karnevals-Wanderung (mehr Fotos)

Aus gegebenem Anlass wurde an der „Friedenseiche“ im Hövelhofer Forst Station gemacht. Die fehlenden Tafeln an der Friedenseiche wirkten bei der Schweigeminute für die Opfer des Krieges in der Ukraine für sich.

26. Februar 2022

Solidaritätsessen 2022 startet an diesem Wochenende!

23. Februar 2022

Junge Kolpingschwester aus der Dominikanischen Republik macht Praktikum in Hövelhof. Die Tageszeitungen Neue Westfälische und das Westfälische Volksblatt berichten ausführlich.

Jennifer Fernández Luna kommt aus der Dominikanischen Republik und wir noch bis Ende September in Hövelhof ihr Praktikum absolvieren

23.Februar 2022

Aktion “Mein Schuh tut gut” – weitere Ladung gespendeter Schuhe auf dem Weg zum Sortierbetrieb!

17. Februar 2022

Die restlichen Brutkästen, die im Oktober 2020 von den jungen Familien beim Heimathaus erstellt wurden, finden in der Gemeinde Hövelhof nun ihren Platz. Bei der Übergabe im Schloßgarten sieht man sichtlich stolze Kinder, die stellvertretend für die Bürger der Sennegemeinde, dem Bürgermeister Michael Berens, die bunt gestalteten Nistkästen überreichen.

bei der Übergabe im Schloßgarten (Foto: Ricarda Michels)

16. Februar 2022

Unterstützung für Kolping Albanien ist auf dem Weg. Dank der Spenden bei der “Aktion 11plus” können die Lebensmittelpakete weiter finanziert, mit weiteren zweckgebundenen Spenden zusätzliche Projekte unterstützt werden.

8. Februar 2022

Karnevalswanderung

7. Februar 2022

Rundbrief von Schwester Christina aus Albanien

1. Februar 2022

Schuhsammeaktion startet am Kindergarten St. Franziskus in der Jägerstraße

19. Januar 2022

Nach über 25 Jahren, in denen wir bei „Kösters“ eine Garage nutzen konnten, war nun die Zeit gekommen, um aus- und aufzuräumen. Wie in jedem Haushalt sammeln sich Utensilien an, die eigentlich nicht mehr gebraucht werden. Einige Teile aus dem Inventar waren lange ersetzt, nun ist das Inventar der Waffelhütte erst einmal sortiert und zwischengelagert. Neue (gebrauchte) Schränke stehen schon bereit. Herzlichen Dank an das Helferteam: Wilfried, Hubert, Swantje, Klemens, Georg, Andreas, Ralf und Mechtild!

Klemens, Hubert, Georg, Swantje und Wilfried – es fehlen Andreas und Ralf, die bei der anderen Garage im Einsatz waren und Mechtild, die das Frühstück vorbereitete.

15. Januar 2022

Weihnachtsbaumabholaktion

14. Kanuar 2022

Brot & Mehr – die Lebensmittelhilfe Hövelhofsagt Danke! Weiter hier….

8. Januar 2022

Absage Karneval!

3. Jan. 2022

Der Schuhsammelcontainer hat einen neuen Standort: Im Monat Januar steht er auf dem Kirchplatz!

28. Dez. 2021

Weihnachtsbaumaktion 2022 – Abholkarten gibt es noch bis 10. Januar 2022!

16.Dezember 2021

Aktion “Mein Schuh tut gut!” entwickelt sich. Der Schuhcontainer in der Einkaufsstraße wird regelmäßig gefüttert. Nach dem die erste Rutsche mit DHL versandt wurde, kam heute ein LKW und hat die Ware abgeholt. Weiter hier…

12. Dezember 2021

Der diesjährige Gottesdienst zum Kolpinggedenktag stand unter dem Thema “Schenkt der Welt ein menschliches Gesicht„. Es war entnommen aus einem Lied aus dem Musical “Kolpings Traum” und sollte uns vor Augen führen, wie Adolph Kolping sein Leben und Wirken unter die Verheißung gestellt hat, dass jeder Mensch Ebenbild Gottes ist. Dies auch heute mit Hoffnung und Zuversicht zu tun, sei unser Vorsatz und unsere Motivation zu einem respektvollen Miteinander in unserer Kolpingfamilie mit ihren vielfältigen sozialen Anliegen.

Kolping-Liturgiekreis mit Birgit Sievers, Petra Moos und Mariannes Hägers, zusammen mit Wilfried und Renate Lappe und Maria Halsband vom Bezirksvorstand (3. von links)

Leider konnte im Anschluß nicht wie gewohnt ein gemütliches Beisammensein stattfinden, auch nicht das zuletzt noch geplante Glühwein trinken auf dem Kirchplatz. Mehr Fotos…

04. Dezember 2021

Brot & Mehr – Aktion “Plus-1”

Von Donnerstag, 16. bis Samstag, 18. Dezember werden haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel gesammelt. Im E-Center, Elli-Markt und Ingos Naturkost stehen Sammelboxen bereit. Weiter….

Albanienhilfe “Aktion 11 plus”

Die Aktion läuft, ein Anschreiben an alle Freunde und Förderer ist online. Weiter…

01. Dezember 2021

“Mein Schuh tut gut!” Die Aktion ist gut gestartet, nach nur 24 Stunden ist der Container das erste Mal voll und nach erster Durchsicht sind die Schuhe alle noch tragbar. Herzlichen Dank an Josef und Marita Pahl für die Patenschaft und an alle Spender, die so dazu beitragen, dass die Aktion erfolgreich wird!

29. November 2021

Besuch der Orientalischen Weihnacht im Bibeldorf in Rietberg. Nicht nur der Besuch auf dem orientalischen Basar war möglich, alle Teilnehmer hatten sich auch für die Führung auf dem, mehrere Hektar großen Gelände angemeldet. Unter dem Motto “Auf dem Weg nach Bethlehem” wurde in die Geschichte zur Zeit der Geburt Jesu lebendig. Die zumeist jüngeren Darsteller, alles Mitglieder in dem Verein, der das Bibeldorf seit Jahrzehnten aufbaut und erweitert, nahmen die Besucher mit auf eine spannende Reise von Nazareth ins viele Kilometer entfernte Bethlehem. Ganz der Geschichte nach dem Lukasevangelium folgend wurde an mehreren Stationen deutlich spürbar, wie anstrengend es für Josef und seine schwangere Maria gewesen sein muss. Selbst die Römer, allesamt Soldaten, warteten schon auf unsere Besuchergruppe. Angsteinflößend zumindest für die Kinder und ziemlich realistisch wurden wir empfangen. Der einsetzende Regen half zusätzlich, sich unwohl zu fühlen. Das Zusammentreffen mit Maria und Josef, live dabei zu sein, wie die Beiden auf der Suche für eine Unterkunft für nur eine Nacht waren, aber immer abgewiesen wurden, eine sehr dramatische Situation für alle Anwesenden. Man konnte froh sein, dass die beiden doch noch Erfolg hatten und in einem Stall unterkommen konnten.

Am 1. Advent ging es ins Bibeldorf Rietberg. Die Teilnehmer beim Besuch in der Synagoge.

28. November 2021

Aktion “Mein Schuh tut gut!” startet. Die Kolpingsfamilie Hövelhof beteiligt sich an der deutschlandweiten Schuhsammelaktion.

18. November 2021

Albanienhilfe – Spendenaktion „11 plus“ – Auch in diesem Jahr wird die Aktion hoffentlich wieder für Lebensmittelpakete reichen, die an bedürftige Familien in Albanien verteilt werden.

Aufrufe: 77