An drei Samstagen wurde Grünschnitt fürs Osterfeuer gesammelt. Am ersten Termin war es saukalt – Abbruch des Sammelns um 11 Uhr. Der zweite Samstag entschädigte mit einem enormen Zuwachs an Material, sodass am dritten Tag der Haufen nur noch „rund“ gemacht werden musste. Am Karsamstag wurde dann nochmals ordentlich umgeschichtet und aufgetürmt, sodass am Sonntagabend das Licht der Osterkerze das Feuer entfachen konnte.

Osterfeuer anzünden

Zur Hitze von Außen gab es natürlich auch etwas Warmes für den Magen: die bekannt gute Benno-Wurst oder heißen Kakao. Wem es dann zu warm wurde, der konnte sich mit kalten Getränken abkühlen.

Grillen